Vor 100 Jahren entstand die Weimarer Republik. Nach dem verlorenen Weltkrieg dankten in der Novemberrevolution die Fürsten ab, an ihre Stelle trat der erste demokratisch verfasste Staat in Deutschland. Es war eine Zeit des Aufbruchs, aber auch der Konflikte und Krisen.
Wie erlebten die Menschen damals diesen Umbruch? Wie reagierten die christlichen Kirchen? Und was könnte uns das angesichts des heutigen Modernisierungsschubs in unserer Gesellschaft sagen?
Darum geht es in unserem Themenabend

am Donnerstag, 20. September 2018, 19.30 Uhr
im Gemeindezentrum der FeG Erfurt am Gothaer Platz
Den Impulsvortrag hält Stephan Zänker, Geschäftsführer des Weimarer Republik e.V.

Bild: Das Deutsche Nationaltheater Weimar im August 1919 (© Stadtmuseum Weimar)